Galerie Marianne Hennemann, Bonn

Hann Trier

Bitte die Vorschaubilder zur Vergrößerung anklicken!


Bitte zur Vergrößerung anklicken
ohne Titel
126/1956
Tusche, Aquarell/Bütten
44 x 58 cm

Information anfordern!

Bitte zur Vergrößerung anklicken

Schwankung III, 1958
Öl / Lwd
81 x 116 cm

Information anfordern!

Bitte zur Vergrößerung anklicken

Aranjuez, 1959
Öl, Eitempera / Lwd
114 x 130 cm

Information anfordern!

1915 geboren in Kaiserswerth bei Düsseldorf
1933 als Austauschschüler in Frankreich
1934-38 Kunstakademie Düsseldorf (Staatsexamen in Berlin)
1939-41 Militärdienst
1941-44 Technischer Zeichner in Berlin
1944-45 Militärdienst
1945/46 Bühnenbildner in Nordhausen, Thüringen
1946-52 Mitglied der Donnerstagsgesellschaft auf Burg Bornheim bei Bonn
1950 7. Blevin-Davis-Preis München und 2. Ströher-Preis Darmstadt
1951 4. Preis für farbige Graphik; Preis des Olympischen Komitees für Graphik
1952-55 in Medellin, Kolumbien
Reisen nach Ekuador, Venezuela, Mexiko und Yukatan
1955/56 Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg
1957-80 Professor an der Hochschule für Bildende Künste Berlin
1960 Preis der Stadt Darmstadt
1962 Großer Kunstpreis des Landes Nordrhein Westfalen
1966 Kunstpreis der Stadt Berlin
1967 Kunstpreis der Stadt Köln
seit 1967 Atelier in der Toscana
seit 1973 Atelier in Mechernich
1999 gestorben in Castiglione della Pescaia, Italien
seit 1980 Einzel-und Gruppenausstellungen in der Galerie Hennemann
Kataloge
1979/80 Angebotskatalog zur Art 10 Basel "Was wir meinen….."  
1980 Hennemann Dokumentation Nr. 28 "Hann Trier"
 

Copyright © 1999-2013 Galerie Marianne Hennemann